Newsarchiv

NEWS

Freibeuter 2010 vs. TuS Lichterfelde 40:87

Deutlicher Sieg im Spiel gegen den Tabellenletzten

Weiterlesen …

TuS Lichterfelde vs. TuS Neukölln 72:71

Knapper Sieg im Spitzenspiel nach einem wahren Dreier-Shootout gegen TuS Neukölln

Weiterlesen …

Stadtderby der JBBL

 
Es geht in das letzte Hauptrundenspiel für unser JBBL-Team. 

Weiterlesen …

JBBL weiterhin ungeschlagen

Nach den letzten beiden Spieltagen, in denen die BG Göttingen zweimal vom TuSLi-JBBL-Team besiegt wurden, ging es am vergangenen Wochenende gegen die Oettinger Rockets aus Gotha nicht einmal um eine bessere Platzierung in der Hauptrunde, da bereits vor dem vorletzten Spieltag feststand, dass TuSLi und ALBA Berlin in ein paar Tagen den Gruppensieg direkt untereinander ausmachen werden.

Weiterlesen …

TuS Lichterfelde vs. TuS Neukölln 72:71

Knapper Sieg im Spitzenspiel nach einem wahren Dreier-Shootout gegen TuS Neukölln

Weiterlesen …

BG Zehlendorf vs. TuS Lichterfelde 72:41

Regio-Damen verlieren deutlich im Spitzenspiel gegen Zehlendorf

Weiterlesen …

Neue Schiedsrichter

Wir begrüßen sehr herzlich die zwei neuen TUSLi-Schiedsrichter Joy Apakbey und Jordi Wurche!
Nach vielen Theoriestunden, Praxisübungen und den insgesamt drei Prüfungen konnten die beiden mit ihrer ersten Lizenz nach Hause gehen. Wir wünschen eine angenehme Restsaison und viel Erfolg beim Leiten der ersten Spiele.

Cool

JBBL: Weiterhin ohne Niederlage in der Hauptrunde – 77:72-Sieg gegen die BG Göttingen

Das TuSLi-Team hatte im ersten Viertel mit aggressiver Verteidigung und schnellen und überlegten Abschlüssen vorne alles dafür getan, dass es ein entspannter Samstagnachmittag werden konnte (23:10). Doch das zweite Viertel, welches die Jungs mit 16:24 an die Veilchen verloren, sorgte dafür, dass es in der zweiten Halbzeit spannend blieb. Die Rebounds vorne wie hinten konnten nicht wie gehofft eingesammelt werden und die zahlreichen Field-Goals-Versuche (gemäß Statistik 87 zu 59) zischten bei einer unter 40 %-Quote zu selten durch das Netz. Bei Göttingen zeigten sich mit Tim Hackel und Lennart Schultz wieder die üblichen zwei Spieler als treffsicher und erzielten zusammen 61 der 72 Punkte.

Weiterlesen …