TuS Lichterfelde vs. Justabs Halle 83:57

Viertelergebnisse: 21:20, 24:7, 22:16, 16:14

Ein deutlich Sieg gelang gegen den Gast aus Halle.

Offensiv lief es das ganze Spiel recht ordentlich. Der Wille zum Fastbreak, gute Ausführung inklusive, war das gesamte Spiel über da, im Halbfeld wurde der Ball ordentlich geteilt, alle Spieler strahlten offensiv Gefahr aus und wollten kreieren.

Defensiv, sowohl in der Transition, als auch im Halbfeld nahmen wir uns leider ab und zu unsere Auszeiten, was dazu führte, dass Halle deutlich freier agieren konnte, als von uns geplant. Insbesondere in den Punkten Wurfverteidigung und „den-Ball-langsam-machen“ müssen wir uns verbessern.

Insgesamt bleibt aber zu konstatieren, dass wir einen souveränen und nie wirklich gefährdeten Sieg einfahren konnten, der uns vorübergehend Platz 1 in der Tabelle bescherrt.

Den Hunger und die Disziplin behielten die Spielerinnen auch beim anschließenden Pizza-Essen bei und aßen brav das ihnen vorgesetzte Essen auf.

Punkteverteilung:

Noa Sauthoff 13 Punkte (3/4 Freuwürfe), Chiara Dröll 12 (3/4, 1 Dreier), Lisa Vierhuve 12, Areti Avgerinos 9 (1x3), Anna Faust 8, Sina Kafka 7 (3/7), Mira Khan 7 (2/2, 1x3), Svea von Popowski 7 (1x3), Sarah Müller 4, Pauline Dreher 3 (1x3), Lena Stuht 1 (1/2), Katharina Rosenthal

Zurück