WNBL TOP4 in Lichterfelde - TUSLI wird Vizemeister

von Lutz Rudolph

Zwei Tage hochklassiger Basketball beim Top4 der WNBL in Lichterfelde.

Foto René Hartmann

 

TUSLI durfte das TOP4 der Saison 2018-2019 in Lichterfelde ausrichten. Die Sporthalle der Goethe-Oberschule war über zwei Tage komplett gefüllt, die Fans der 4 teilnehmenden Teams sahen hochklassigen Basketball und 4 sehr spannende Spiele.

 

Das erste Halbfinale gewann TUSLI gegen DJK Don Bosco Bamberg mit 64:54. Das Team war von Headcoach Alex Maerz und Assistent-Coach Katharina Rosenthal sehr gut eingestellt und zog ins Finale am Sonntag ein. Zweistellig trafen Martha Pietsch (14 Punkte), Elisa Bilepp (14) und Lina Sontag, die ein double-double schaffte (14 Punkte, 14 Rebounds).

 

Im zweiten Halbfinale setzte sich ChemCats Chemnitz gegen den Titelverteidiger TS Jahn München mit 64:54 durch und qualifizierte sich für das Finale gegen TUSLI am Sonntagmittag.

 

Im spannenden Spiel um den 3. Platz gewann München mit 56:49 gegen Bamberg.

 

Nachdem TUSLI in der Hauptrunde zweimal die ChemCats schlagen konnte, war Chemnitz im Finale die bessere Mannschaft und wurde verdient WNBL-Champion 2019. TUSLI gratuliert dem Sieger zu einer tollen Turnierleistung und zur Deutschen Meisterschaft!

TUSLI sicherte sich erneut die Vizemeisterschaft. Ein tolles Ergebnis für das junge Team und die Coaches. Im Finale trafen Meret Kleine-Beek (18) und Helen Spaine (12) zweistellig für TUSLI.

 

Dank geht an den DBB für die tolle Unterstützung, an die 4 Mannschaften für hochklassigen Basketball und die vielen Fans für eine großartige Stimmung in der Halle.

 

Eine solche Veranstaltung wäre ohne die Hilfe der Eltern, Trainer, Spielerinnen anderer Teams nicht möglich. TUSLI dankt für tatkräftige Unterstützung beim Auf- und Abbau, an den Verkaufsständen, an der Kasse, im Kampfgericht, beim Catering, für die Spenden zum Buffet….
Besonderer Dank gilt dem Organisationsteam mit Alex, Kathrin, Linda, Juline, Katharina und Jörg. Dank an alle für ein gelungenes Top4 in Lichterfelde.

Ausführliche Spielberichte finden sich auf der homepage des DBB www.basketball-bund.de

Zurück