WNBL mit ungefährdetem Sieg im Derby

von GS

Unsere Nachwuchs-Bundesliga hat das Spiel gegen Alba souverän mit 57 – 33 gewonnen. Insbesondere in der Defensive konnte die junge Mannschaft ein erstes Ausrufezeichen setzen.

Lediglich 33 Punkte haben unsere jungen Damen gegen die hoch motivierten Gäste aus dem Prenzlauer Berg zugelassen, dabei das Rebound Duell mit 18 – 8 klar dominiert und 21 – 13 Ballgewinne verbuchen können. Das ist ein klares Statement der neu formierten Mannschaft. 

Dass es im offensiven Spiel zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison bei vielen Dingen noch stottert, muss man zunächst akzeptieren. Immerhin müssen nach dem Jahrgangswechsel nicht weniger als 5 Debütantinnen in das Spielsystem integriert werden. Besonders schmerzt in diesem Prozess, dass mit Clara Kelly eine erfahrene Spielerin aus dem dünnen Jahrgang 2002 mit einem Kreuzbandriss langfristig ausfallen wird. Einzig Tabea Fox verbleibt also aus diesem Jahrgang und diese ist in den wichtigen Phasen des Spiels voran gegangen und hat das Team über eine großartige defensive Leistung zum letztlich ungefährdeten Sieg geführt.

Trainerin Alex Maerz war zufrieden „Es war kein einfaches Spiel für uns und ich bin sehr stolz, wie die Mädels diese Aufgabe gelöst haben. Wir müssen konzentriert und hungrig bleiben und uns weiter von Spiel zu Spiel steigern.“

Zurück