WNBL gewinnt erneut das Derby gegen Alba. Regionalliga Damen unterliegen knapp gegen Wolfenbüttel

von GS

Unsere U18 Nachwuchs-Bundesliga konnte trotz Grippewelle und angespannter Personalsituation einen ungefährdeten 64 – 54 Erfolg gegen das Team von Alba Berlin einfahren. Beim wie immer bis über die Haarspitzen hinaus motivierten Lokalrivalen reichte eine solide Leistung für den ungefährdeten Auswärtssieg. Dabei zeigte neben den erfahrenen Leistungsträgerinnen um Helen Spaine (17 Punkte), Martha Pietsch (13)  und Lina Sontag ( 12 Punkte, 16 Rebounds!) das gesamte Team eine sehr abgeklärte und letztlich dominante Vorstellung: Nach einem 7-0 Start in die Begegnung lag man im gesamten Spielverlauf in Führung und fand auch gegen Läufe der Gegnerinnen auf beiden Seiten des Feldes immer wieder die passenden Antworten.

Wieder einmal knapp haben unsere Regionalliga Damen einen Überraschungssieg gegen das Spitzenteam aus Wolfenbüttel verpasst. Dem Tabellendritten aus Niedersachsen reichte in einer grenzwertig hart geführten Partie, bei der die Schiedsrichter leider nicht immer die Kontrolle behielten, ein 17-4 Lauf im dritten Viertel zum 58 -52 Erfolg. Unsere Damen, bei denen Centerin Noa Sauthoff trotz lädierter Wade mit 12 Punkten die offensiv auffälligste Akteurin war, zeigten jedoch eine insgesamt ansprechende Leistung gegen die favorisierten und erfahrenen  Niedersächsinnen.

 

Zurück