Unsere WNBL startet in die Saison 2018/19

von Lutz Rudolph

tl_files/tusli/content/fotos/2019/WNBL Teamfoto 01 2018-2019.jpg

Am kommenden Sonntag startet unsere neu formierte WNBL Mannschaft bei den Junior Hurricanes aus Rotenburg endlich in die Saison. Spielbeginn ist um 13:30 Uhr.

Nach dem Ausscheiden des Jahrgangs 2000 aus dem WNBL Alter und dem Wechsel von Vicky Poros und Leyla Öztürk präsentiert sich die Mannschaft in dieser Spielzeit stark verjüngt. Mit Martha Pietsch, Lina Sontag, Helen Spaine, Gemma Grüttner Bacoul, Lilly Driesener, Emilia Lütcke, Naima Isichei, Amina Kameric (alle Jahrgang 2003) und Hilke Feldrappe (2004) debütieren gleich neun Akteurinnen in der höchsten nationalen Spielklasse. Erste Erfahrungen konnten im letzten Jahr bereits Tabea Fox und Clara Kelly als zu diesem Zeitpunkt jüngster WNBL Jahrgang 2002 sammeln.

Unterstützung bei diesem Sprung ins kalte Wasser bekommen die jungen Frauen dabei von den Top-4 erfahrenen 2001erinnen Elisa Bilepp, Sarah Müller, Meret Kleine-Beek, Johanna Rosenthal und Cléa Rouault. Diese Spielerinnen werden mit Sicherheit viel Stabilität in unsere talentierte, jedoch noch sehr unerfahrene Mannschaft bringen müssen. So gilt es unter anderem, sich in der Liga erstmals mit verschiedenen Ball-Raum Verteidigungen auseinanderzusetzen. Darüber hinaus trifft man in der Spielgruppte Nordost ausnahmslos auf Mannschaften, die mit Bundesliga erfahrenen Akteurinnen an den Start gehen und somit eine gewisse Spielhärte mitbringen dürften.

Für diesen Lernprozess scheint der Gegner im Auftaktspiel geradezu prädestiniert: In der Vergangenheit definierte sich das Rotenburger Spiel über viele wechselnde und komplexe Verteidigungsvarianten, gegen die mit großer taktischer Disziplin aber natürlich auch einer gewissen Lockerheit agiert werden muss. Eine große Herausforderung erwartet die Mannschaft also bereits zu Saisonbeginn, wenn man das ehrgeizige Ziel „Erreichen der Play-Offs“ erreichen möchte. Machbar ist das definitiv und die Mannschaft geht mit großer Vorfreude an ihre Aufgabe heran.

 

Zurück