TuSLi auch im dritten Heimspiel erfolgreich!

von GS

 

Im Nachholspiel gegen die Bergischen Löwen konnten sich unsere Damen verdient gegen das Team der SG Bergische Löwen durchsetzen. Mitte des ersten Viertels wurde erstmals ein Vorsprung erarbeitet, der dann bis zum Ende der Partie auch Bestand haben sollte.

 

Es war das erwartet harte Spiel gegen starke Löwen, die insbesondere in ihrer Startaufstellung viel individuelle Qualität aufzubieten haben. Im Gegensatz zur Auswärtspleite am vergangenen Samstag präsentierten sich unsere Ladies jedoch defensiv deutlich verbessert und konnten daraus auch ein ums andere Mal Kapital durch erfolgreiche Schnellangriffe schlagen.

 

In der fünften Spielminute eroberten sich die Lichterfelderinnen erstmals eine Führung (12-10), die dann bis Ende des Spiels auch im wahrsten Sinne des Wortes verteidigt wurde. Nach einem eher unglücklichen Foulpfiff mit der Schlusssirene gegen die stark aufspielende Lena Gohlisch ging es mit einem Vorsprung von 34-29 in die Halbzeitpause.

 

TuSLi startete nicht gut in den zweiten Spielabschnitt, konnte aber eine knappe Führung jederzeit behaupten (36-35, 23. Minute). Dann besann sich das Team auf seine defensive Qualität und erhöhte den Druck. Ein Indiz für die exzellente kämpferische Einstellung unserer Ladies ist die Zahl von sieben geblockten Würfen. Aus dieser starken Verteidigung heraus resultierte immer wieder die Gelegenheit für ein schnelles Umschaltspiel, welches dann auch mit sehenswerten Abschlüssen belohnt wurde. Insgesamt war es eine wirklich gute Leistung unserer Mannschaft, die insbesondere in Situationen, in denen es eng wurde, immer eine passende Antwort parat hatte.

 

Wirklich Zeit zum Durchatmen nach diesem intensiven Spiel gibt es nicht für unsere Damen. Am kommenden Samstag, 4. November, empfängt TuSLi die Eintracht Braunschweig. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr in der Sporthalle der Goethe OS.

Zurück