Reiseziel unbekannt

von GS

Wohin es geographisch gesehen an diesem ersten Spieltag gehen wird, ist also erst einmal mehr als bekannt. Und auch auf sportlicher Ebene kennt man sich: Es erwartet uns es ein Duell zweier Vereine, deren Nachwuchskonzepte den deutschen Nachwuchsbasketball in den letzten Jahren enorm geprägt haben.

Wo jedoch stehen diese Teams im aktuellen Wettbewerb? Beide Vereine haben in der Vergangenheit sehr auf die Förderung ihrer Eigengewächse gesetzt. Und beide Vereine haben Konsequenzen gezogen, um dieses Konzept weiter umsetzen zu können: TuSLi mit dem Rückzug der 2. DBBL nach der überaus erfolgreichen Saison 2017-2018, Wolfenbüttel mit einem Rückzug aus der 1. DBBL im Folgejahr.

Es erwartet unsere junge Mannschaft also ein Duell der Nachwuchsprogramme, aber natürlich auch ein Spiel, das auch durch die erfahrenen Spielerinnen mit entschieden wird. Aufgrund der Ergebnisse der letzten Saison gilt Wolfenbüttel hier klar als Favorit.

Im Kader unserer neu formierten Mannschaft läuft es derzeit noch nicht wirklich optimal: „Wir haben viele Ausfälle. Vor Ende Oktober werden wir wohl nicht in einer optimalen Trainings- und Spielsituation sein,“ sagte Trainerin Alex Maerz. „Ab dann kann sehr viel gehen. Wir haben einen großartigen Stamm von etablierten Spielerinnen, vielversprechende Neuzugänge, mit Annalena und Feli zwei ganz wichtige Rückkehrerinnen und natürlich ein großes Pfund bei den Nachwuchsspielerinnen. Wenn alles läuft und wir das wirklich wollen, können wir um die Top 4 Positionen spielen!“

Zurück