Bittere Niederlage der Tusli - JBBL im 2. Viertelfinalspiel

von Lutz Rudolph

Im Rückspiel der 2. Playoffrunde musste das JBBL-Team des TuS Lichterfelde eine herbe 68:90 Niederlage einstecken. 

In den ersten 2 Vierteln lieferten sich beide Teams ein hochklassiges und rassiges Spiel. Die hohe Intensität in der Verteidigung und schnellen Punkte in der Transition wurde mit einer 38:37 Halbzeitführung belohnt. 

Diese Intensität ließen die Lichterfelder im dritten Viertel leider stark vermissen und auch die Turnovers häuften sich in dieser Phase. Die schlechte Defense und die geringe Trefferquote in der Offensive führten zu einem 13 Punkte Rückstand im 3. Viertel. Das 4. Viertel begann wie das 3. und brachte keine Entlastung. Vechta’s Caisin punktete nach Belieben (26 Punkte in der 2. Halbzeit) und Offensiv fehlte das nötige Wurfglück.

Der verletzungsbedingte Ausfall von 2 Leistungsträgern machte sich besonders in der 2. Halbzeit bemerkbar. 

Nach der gestrigen Niederlage kommt es nun zu einem Spiel 3 am kommenden Wochenende in Vechta/Quakenbrück. Mit der Aggressivität und Defense aus dem Hinspiel soll der Favorit aus Niedersachsen an seine Grenzen gebracht und vielleicht auch bezwungen werden. 

Tusli JBBL-Team ist auswärts noch ungeschlagen und macht sich am Samstag zuversichtlich auf den Weg ins Artland.

Zurück