81:61! JBBL-Team mit starkem Auftritt gegen Alba

von GS

Bild: Camera4

Unsere JBBL gewinnt das Top-Spiel gegen den Rivalen Alba klar mit 81:61 (43:31) und bleibt damit weiter ungeschlagen.

Nach ausgeglichenem Beginn setzte sich das Team beim Stand von 16:16 mit einen 17:0-Lauf zum 33:16 entscheidend ab. Simon Fejer traf in dieser Phase drei seiner am Ende vier Dreier. Diese Führung sollte das Team nicht mehr abgeben.

Alba kam noch einmal auf 11 Punkte heran, doch mehr erlaubte die Mannschaft von Arvid Thamm nicht. Mit guter Defense in den Passwegen und 13 Steals machten es die Jungs dem Gegner schwer. Offensiv konnten sie spielerisch mit 21 Assists überzeugen. Dazu verzeichneten sie nur 13 Ballverluste (Alba 23) und gewannen das Rebound-Duell 50:46.

Am Ende war es eine ausgeglichene Teamleistung. Linus Briesemeister legte mit 10 Punkten, 12 Rebounds und 11 Assists ein Triple Double auf, doch insgesamt scorten gleich fünf Spieler zweistellig.

Am kommenden Sonntag kommt Jena zum letzten Spiel in diesem Jahr in die Goethe-Schule. Das nächste Top-Spiel.

Es spielten:

Simon Fejer (18 Punkte), Ferdinand von Saldern (18), Fynn Fischer (16), Ole Zimmermann (14), Linus Briesemeister (10/12/11), Victor Avianus (4), Joel Morsi (1), Mico Brunner, Thore Lindow, Till Wadehn, Kjell Krainich, Amir Madani


Außerdem in der Hauptrundengruppe 2:

Berlin Tiger – Jena 67:84

Charlottenburg – Higherlevel 70:84

Bild: Camera4

Zurück