Die tapferen Fünf

von GS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am vergangenen Samstag bestritt unsere wU11 ihr zweites Saisonspiel gegen Empor.

Aufgrund des verlängerten Wochenendes sowie einiger Erkrankungen trafen sich insgesamt fünf Spielerinnen in der Halle. Teresa, Nele, Emma, Julia und Sophia.

Obwohl Empor fairerweise Spieler "ausleihen" wollte, bestanden die fünf Mädchen darauf, ohne Hilfe anzutreten.

Das Spiel begann und nach dem ersten Korbleger von Teresa schien der Knoten geplatzt zu sein. Die Mädchen verteidigten über weite Strecken des Spiels sehr gut und sie versuchten den Ball immer wieder schnell nach vorne zu spielen. Während Empor schon einige "alte Hasen" in ihrer Mannschaft vorzuweisen hatte, die seit zwei drei Jahren spielten, hat unsere U11 mit den "Frischlingen" echt eine kämpferische Leistung abgeliefert und wieder Fortschritte erzielt! Bravo Mädels, weiter so!

 

Zurück